Geigenunterricht in Neubiberg, Perlach, Unterhaching und Ottobrunn

Geigenunterricht, Violinunterricht in München-Neubiberg, Ottobrunn, Waldperlach, Unterhaching
Saskia Hein - Konzertgeigerin

Saskia Hein

 

"Die Musik hat die Kraft, unmittelbar die Seele der Zuhörer berühren zu können. Dies möchte ich beim Spielen erreichen und dies wünsche ich auch meinen Schülern vermitteln zu können. Musik ist für mich die schönste Sprache der Welt."

 

Mein musikalischer Werdegang

 

Ich kam im Alter von ca. vier Jahren in Berührung mit der Geige. Eine Freundin besuchte eine Suzuki-Schule, und ich durfte einmal ihre Geige in die Hand nehmen. Sofort versuchte ich darauf Töne zu spielen und wollte unbedingt auch in diesen Kurs. Dort waren viele Kinder in meinem Alter und auch Ältere. Wir lernten das Instrument spielerisch, und einmal in der Woche gab es kleine Podiumsauftritte wobei wir zwischen jedem Auftritt auch ein kleines Gedicht vortragen konnten. So wurden wir ganz behutsam und auf vollkommen spielerische Art und Weise auf das Auftreten vor Publikum vorbereitet. Entscheidend für mich war, dass ich herausfand, dass die Geige so etwas wie eine Stimme ist: Sie kommt aus unserem Inneren und wir können mit unseren Händen und dem Bogen Nuancen und Lautstärke beeinflussen. Je nachdem wie man sich gerade fühlt, zeigt sich dies auch in unserem Geigenspiel. Dies faszinierte mich ungemein. Im Alter von 8 Jahren wechselte ich zu einer russischen Lehrerin, bei der ich entscheidende Jahre verbrachte. Ich wurde Jungstudentin mit 13 Jahren am Richard-Strauss-Konservatorium und lernte dort dann weiter bei meinem nächsten Lehrer Markus Wolf, der ganz aus der Tradition der "Carl Flesch"-Schule stammt. Als ich Anfang 20 den russischen Solisten Sergej Krylov begegnete, erfuhr ich durch ihn einige "Tricks" aus der Schule des großen Pädagogen Abram Shtern. Dies eröffnete mir eine große "magische Welt" der Töne und Klangdifferenzierungen. Bis jetzt ist es für mich immer ein magischer Moment wenn ich meiner Geige die Stimme entlocken kann, die ich in mir spüre, wenn ich ein Stück interpretiere und wenn wie "Tropfen goldenen Lichts" (Hermann Hesse) die Töne "in die Stille fallen" können ...

 

Seit meinem sechsten Lebensjahr trete ich in Konzerten europaweit auf. Ich gewann Preise und Auszeichnungen bei Wettbewerben. Schnell merkte ich, dass Musiker sein noch viel mehr beinhaltete als einfach nur Musik zu machen. Es hilft einem Künstler enorm, wenn er/sie breit gefächerte Interessen hat und sich bildet. Da ich neben der Musik auch in der visuellen Kunst Begabung zeigte, kam bei mir noch das Interesse für Kunst und Kunstgeschichte dazu. Ein Auslandsstipendium führte mich nach New York City; dort sammelte ich viel Inspiration und Austausch mit anderen Künstlern und Kreativen. All dies kann ich auch in meiner Musik weitergeben und fortsetzen. Ich lebte für einige Zeit an wunderschönen Orten wie Florenz, Venedig und an der ligurischen Küste, reiste ein paar Jahre mit Musikerkollegen durch Europa und gründete in der Schweiz einen Kammermusikzyklus. Die Musik hat die Kraft, unmittelbar die Seele der Zuhörer berühren zu können. Dies möchte ich beim Spielen erreichen und dies wünsche ich auch meinen Schülern vermitteln zu können. Musik ist für mich die schönste Sprache der Welt.

 

Mein Geigenunterricht

 

Ich unterrichte mit großer Freude alle Stufen vom Anfänger bis zum gehobenen Niveau. 

Meinen Schülern möchte ich die "Freude am Musik machen" weitergeben und dabei ganz individuell auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen eingehen. Manche sind schon fortgeschritten und haben Fragen oder technische Probleme. Andere sind auf der Suche nach ihrem Ton. Ich achte beim Unterrichten sehr auf die Haltung, die essenziell für das Geigenspiel und die Klangbildung ist. Die Geige ist ein sehr organisches Instrument. Es ist wichtig, dass sich der/die Spieler/in mit seiner Geige wohl fühlt und die Technik beherrscht. Der Koordination von linker und rechter Hand gleichzeitig Beachtung zu schenken ist Voraussetzung um einen eigenen Klang entwickeln zu können. Ich unterrichte nach Methoden der russischen Violinschule, die diese Aspekte sehr unterstreicht. Ich möchte meine Schüler dazu motivieren, dass für sie das Geigespielen ein ganz natürlicher Teil des alltäglichen Lebens wird.

Auch die kulturelle Einbindung in den Unterricht ist mir wichtig. Ich möchte, dass meine Schüler begreifen und verstehen was sie spielen. Musiker sein ist nicht nur ein wiedergeben der eigenen Gefühlswelt, sondern ein sich annähern an die Gefühlswelt der Komponisten/innen. Dies macht ein Erarbeiten der Werke noch interessanter. I

 

Unterrichtsorte

 

Ich unterrichte bei mir zu Hause in Neubiberg, bei meinen Schülern im Münchner Südosten/Osten und Innenstadt,  und auch in Perlach, Waldperlach, Ottobrunn, Unterhaching und Höhenkirchen.

 

Unterrichtsgebühren für Ihren Violinunterricht

 

Monatliche Pauschalbeiträge für regelmäßige Unterrichtseinheiten:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): 90 €
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: 115 €
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: 130 €

 

Beiträge für flexibel vereinbarte Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: 35 Euro
  • Einzelstunde à 45 Minuten: 40 Euro
  • Einzelstunde à 60 Minuten: 45 Euro

 

Fahrtkosten: Bei Anfahrtswegen fällt eine Fahrtkostenpauschale an.

 

Probestunde: Ich biete Kindern eine kostenlose und unverbindliche Probestunde zum Kennenlernen an (zzgl. Fahrtkosten). Erwachsenen biete ich eine Probestunde für 10 Euro (zzgl. Fahrtkosten) an.