Klavierunterricht in Obermenzing, Pasing, Laim, Neuhausen und Schwabing

Klavierunterricht in Obermenzing, Pasing, Laim, Schwabing und Neuhausen
Béla Lakatos - Konzertpianist und Klavierpädagoge

Béla Lakatos

 

Mein musikalischer Werdegang

 

Ich wurde 1974 in Ungarn in einer Musikerfamilie geboren. Mein Vater ist Geiger und konnte mir, als  ich fünf Jahre alt war, die ersten Schritte am Klavier zeigen. Meine Eltern hörten viel Chopin und Liszt, und diese Musik gefiel mir sehr. Besonders haben mich die Aufnahmen des Pianisten György Cziffra berührt, und seitdem war er mein Vorbild.

Zunächst besuchte ich die Vorbildungsschule der "Franz Liszt"-Musikakademie, einer Schule für besondere Begabungen in Szeged (Ungarn). Später studierte ich an der "Franz Liszt" - Musikakademie in Miskolc (Ungarn) und schloss dort mit dem Diplom ab.

Von 1998 bis 2014 unterrichtete ich an der Staatlichen "Lajtha László"-Musikschule in Szentes (Ungarn).

Ich gebe Solo-Abende und Konzerte und habe Auftritte als Klavier-Begleiter mit gemischten Chören.

Mit den Opernsängern Gabriella Busa und Tamás Haja gab ich Operetteabende, und hatte auch Konzerte mit den Opernsängern Helmut Kummer und Martina Riegg. 2001 gewann ich den ersten Platz im Nationalen Klavierwettbewerb für Musiklehrer in Szekszárd (Ungarn). Nach dem Wettbewerb sagte Attila Némethy (ein Mitglied der Jury) im Musik-Magazin:

„Am Schluss haben Béla Lakatos (Szentes) und Krishtop Pavel (Marcali) gewonnen. Mit ihre Leistungen können sie auf allen Konzertpodien der Welt großen Erfolg haben.”

Später erhielt ich auch den Preis für als besten Klavierlehrer.

Im  Jahr 2003 wurd ich zum Nationalen Musikfest in Bačkatopola/Vojvodina eingeladen. Zur Eröffnung der Veranstaltung spielte ich Liszts Mephisto Walzer - mit großem Erfolg.

Des Weiteren gab ich Konzerte in Italien und Russland. Meine Solo-Konzerte sind nach wie vor ausverkauft.

 

Mein Klavier-Unterricht

 

Ich gebe die Klavierstunden für Kinder ab sechs Jahren und für Erwachsene. Mir ist sehr wichtig, dass die Schüler die klassischen Grundlagen verstehen und kennen, weil alle Stilrichtungen auf ihnen basieren. 

Meine Unterrichtspalette ist sehr breit. Während meine langen pädagogischen Laufbahn habe ich vom Barock bis zur Zeitgenössischen Musik über Operetten, Rock, Pop und Filmmusik unterrichtet. In meinem Unterricht gehe ich auf die Persönlichkeit jedes einzelnen Schülers individuell ein. Ich unterrichte nach der Russischen und Kodaly-Methode (Rhythmusgefühl, Notenschrift, Musiktheorie, Gehörbildung, Musikgeschichte). Bei Schülern, die das Klavierspiel professionell erlernen möchten, kann ich auf Aufnahmeprüfungen, Wettbewerbe und Konzerte vorbereiten.Ich kann den Unterricht sowohl auf Deutsch als auch auf Ungarisch erteilen.

Klavierliteratur:

Bei Anfängern benutze ich folgende Notenbücher:

- Komjáthy - Ungarische Klavierschule

- J. W. Schaum:Wir musizieren am Klavier

- Martin Achenbach: Ich spiel Klavier was macht Ihr?

Für Mittelstufenschülern verwende ich die Russische Klavierschule. Für die Verbesserung der Technik lehre ich die Etüden von Carl Czerny.

Fortgeschrittene Schüler können auf Wunsch bei mir auch Filmmusik (Titanic, Yiruma, Twighlight, Pearl Harbour usw.) erlernen.

Ich lehre außerdem auch Evergreens mit der Akkordbegleitung und Akkordgriffen.  

 

Meine Unterrichtsorte

 

Ich unterrichte in Pasing-Obermenzing, Gräfelfing, Lochham, Laim, Allach-Untermenzing, Maxvorstadt, Altstadt-Lehel, Schwanthalerhöhe, Obersendling und Moosach.

 

Unterrichtsgebühren für Ihre Klavierstunden

 

Monatliche Pauschalbeiträge für regelmäßig stattfindende Unterrichtseinheiten:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): 90 Euro monatlich

  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: 115 Euro monatlich

  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: 130 Euro monatlich

 

Beiträge für flexibel vereinbarte Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: 35 Euro

  • Einzelstunde à 45 Minuten: 40 Euro

  • Einzelstunde à 60 Minuten: 45 Euro

 

Probestunde: Ich biete Kindern eine kostenlose und Erwachsenen eine Probestunde für 10 Euro zum Kennenlernen an (zzgl. Fahrtkosten).

 

Fahrtkosten: Bei Anfahrtswegen fällt eine Fahrtkostenpauschale an.